Buch,  gelesen,  Hörbuch,  Rezension

Erwachen des Lichts – Jennifer L. Armentrout [Rezension]

Hörbuchrezension

Titel: Erwachen des Lichts
Reihe: Götterleuchten Teil 1
Autor: Jennifer L. Armentrout
Gelesen von: Jacob Weigert und Merete Brettschneider

Format: E-Book/Print/E-Book
Verlag: Harper Collins/Lübbe Audio

Klappentext

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …
(Textquelle und Rechte liegen bei dem Harper Collins Verlag)

Rezension

Ich bin sehr spontan über dieses Hörbuch gestolpert. Da sich der Klappentext echt gut anhörte und ich nur positives über die Autorin Jennifer L. Armentrout gehört hatte, beschloss ich dem Buch eine Chance zu geben und wie sich rausstellte, sollte ich das nicht bereuen.

Wie ich später herausfand handelt es sich bei dem Buch um ein Spinn-Off zu “Dämonentocher”

 

Das Cover ist sehr schön und schlicht gehalten. Es ist sehr dunkel und darauf sind Josie und Seth zu erkennen.

Die Geschichte beginnt sehr spannend aus der Sicht von Seth. Dieser wird von Jacob Weigert gelesen. Ich finde die Stimme sehr passend zu dem Charakter von Seth. Da ich die Stimme von Jacob Weigert sehr angenehm finde, wollte ich auf jeden Fall weiter hören. Im Verlauf der Geschichte trifft Seth dann endlich auf Josie. Seth bekommt den Auftrag von den Göttern, Josie zu finden. Allerdings bekommt er nur ihre Initialen und gesagt, wo er sie suchen muss. Von da an, entwickelt sich die Geschichte fast wie eine typische Liebesgeschichte. Das Gerüst der Geschichte ist nichts neues. Seth ist der heiße Typ und Josie kann nicht glauben, dass er sie mag. Jedoch stellen sich den beiden verschiedene Dinge in den Weg, welche die Geschichte spannend machen.

Der Schreibstil und der dazugehörige Sichtwechsel in der Geschichte von Josie und Seth haben mich sehr begeistert, auch wenn ich sagen muss, dass ich lieber mehr von Seth gehört hätte als von Josie. Für mich war er trotz seiner quasi Dauer-Erektion einfach der spannende und tiefgründiger Charakter. Josie war für mich ein bisschen das „Naivchen“ der Geschichte und ich hatte nicht das Gefühl von Psychologiestudentin zu hören.

Bei „Erwachen des Lichts“ handelt es sich für mich eindeutig nicht nach einem Jugendbuch. Zwar gibt es keine Sexszenen, aber dafür wird bei einigen Fantasien kein Blatt vor den Mund genommen. Der Schreibstil von der Autorin war sehr angenehm anzuhören und ich fand es hat auch sehr gut gepasst, welche Leser für die Geschichte ausgewählt worden sind.

 

„Erwachen des Lichts“ ist meiner Meinung nach auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man New Adult Fantasy Geschichten mag. Ich bewerte das Buch mit der Kategorie “Leseliebe”, weil das Buch schon sehr gut war, aber es auf alle Fälle noch Luft nach oben hat und besser hätte sein können.

 


 

Kanntet ihr das Buch schon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Was daran hat euch nicht gefallen?
Schreibt mir gerne in die Kommentare!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere