große Liebe,  Hochzeitstagebuch,  Must Have,  Verliebt,  Verlobt

Das Karten Desaster

Hallo ihr Lieben,

es wird mal wieder Zeit für einen Beitrag für mein Hochzeitstagebuch. Dieses Mal ist es nicht ganz so schön, wie der Beitrag indem ich meine Anprobe beschrieben habe, sondern es ist (ein bisschen) eher frustrierend.

 

Mein Verlobter und ich hatten uns nach langem hin und her dazu entschieden, unsere Einladungskarten selber zu basteln, beziehungsweise eine liebe Bekannte von uns hat uns angeboten den Großteil der Karten für uns zu basten.

Schön und gut soweit. Nach ewigen Stunden stand das Designe fest und wir konnten die nötigen Materialien bestellen. Als alles angekommen war, ging es los: stundenlanges messen, scheiden, kleben und zusammenstecken stand uns bevor. Doch dann kam er: dieser Moment, indem wir die Karten fertig hatten. Es fühlte sich fantastisch an!

 

Eine Woche nachdem wir verteilt hatten, bzw. angefangen hatten zu verteilen, bekam ich dann eine Nachricht, von einer lieben Freundin. Diese fragte mich, um wieviel Uhr die Trauung beginnen würden, da diese Information einfach nicht in den Karten zu finden sei. Ich schaute in eine Karte um mich selbst zu überzeugen, dass es drin stand…. aber es stand wirklich und wahrhaftig nicht in der Einladung!

Ich, den Tränen nah und ziemlich wütend, dann nochmal in der Vorlage geschaut, ob es mein Fehler war und ich die Schuld meine Schatzi in die Schuhe schieben kann, musste feststellen, dass es absolut durch und durch mein Fehler war… wobei ich auch sagen muss, dass die Einladung wegen der Korrektur durch so viele Hände ging, dass man auch in diesem Sinne sagen kann, dass zu viele Köche den Brei verderben.

 

Tja, wie geht man mit so einer Situation um? Viele Einladungen sind verteilt… ich meine: gut, ein Großteil der Leute die eingeladen sind, sind sehen wir oft persönlich, aber es ist mir, als kleine Perfektionistin unangenehm, zu sagen dass wir oder ich einen Fehler gemacht haben…

Da müssen wir jetzt aber durch. Der Plan ist es, dass wir die Karten für die kirchliche Trauung neu drucken und diese in die noch nicht verteilten Einladungen stecken und den anderen Menschen, die ihre Einladung schon haben, eine neue einzelne Karte geben…

 

So, genug gemeckter. Die Hochzeit ist in fast 3,5 Monaten und ich bin so semi Aufgeregt aber ich freue mich so sehr auf diesen Tag, da kann (und muss) ich mit dem Dilemma jetzt leben.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere